Dies umfasst Einbußen, die kognitive Leistungsfähigkeit (Wahrnehmung, Gedächtnis, Aufmerksamkeit, Planen und Problemlösen) betreffend, aber auch das evtl. veränderte Erleben und Verhalten sowie resultierende emotionale Belastungen. Unsere Neuropsychologin wird gemeinsam mit Ihnen das therapeutische Vorgehen besprechen, dabei besteht die Möglichkeit der Durchführung einer ausführlichen neuropsychologischen Diagnostik und darauf aufbauend der Einsatz verschiedener therapeutischer Methoden.

Diagnostik und Therapie

Ziel der neuropsychologischen Diagnostik und Therapie ist die Heilung oder Linderung von hirnschädi- gungsbedingten Störungen, betreffend – die geistige Leistungsfähigkeit, – das Erleben, d. h. der Selbstwahrnehmung und der Motivation, – die Emotionen und Affekte – und daraus resultierende Störung des (Sozial-) Verhaltens. Die Methode der klinischen Neuropsychologie sollen die notwendigen psychischen und psychosozialen Anpassungsleistungen nach einer Hirnschädigung unterschützen.
Auf Wunsch erhalten Sie in Gesprächen psycho- therapeutische Unterstützung bei der Krankheits- bewältigung. Darüber hinaus haben Sie die Gelegenheit, verschiedene psychologische Entspannungsverfahren kennenzulernen.